Quick-Checkup "mobiles Internet"

Grafik: statista CC BY-ND 3.0

Jeder zweite Internetnutzer in Deutschland surft laut einer Pressemeldung des Statistischen Bundesamtes vom Märze diesen Jahres mittlerweile auch mobil, das sind in absoluten Zahlen ausgedrückt 29,7 Millionen Menschen und 43 Prozent mehr als 2012.

Besonders populär ist das Internet für unterwegs mit einem Nutzeranteil von 81 Prozent bei der Altersgruppe der 16-24-Jährigen. Ab 45 Jahren gehen dagegen deutlich weniger Deutsche per Smartphone oder Tablet online. Männer (55 Prozent) surfen im Vergleich zu Frauen (47 Prozent) öfter mobil.

Die Statistik basiert auf der „Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)“ aus den Jahren 2012 und 2013. Und die Tendenz ist weiter stark steigend. Am Thema "mobiles Internet" kommt scheinbar niemand mehr vorbei.

Für alle Unternehmen, die ernsthaft Online-Kommunikation betreiben, stellen sich nun viele Fragen: Können wir unsere bestehende Website für eine optimale mobile Nutzung "umrüsten"? Brauchen wir jetzt auch eine App? Müssen wir unser Marketing jetzt komplett umstellen? 

Unser Quick-Checkup bringt erste Antworten und eine grobe Kostenschätzung. Interessiert? Nach Eingabe einiger weniger Daten in das Quick-Checkup Anfrageformular erhalten Sie innerhalb von 3 Werktagen Ihren persönlichen kostenfreien Quick-Checkup sowie ein anschließendes unverbindliches, telefonisches Beratungsgespräch.

Zum Anfrageformular "Quick-Checkup - mobiles Internet"

 

Weitere News

Es muss nicht immer alles so kompliziert sein, 11.10.2018

Bei der Entwicklung der neuen Websites 2er langjähriger Kooperationspartner konnte das Open-Source-CMS Processwire wieder seine ganze Stärke ausspielen.


Landesverband der Musikschulen NRW, 10.09.2018

Die komplett überarbeitete neue Website für den größten deutschen Musikschul-Landesverband ist jetzt online.


Bildungsdatenbank: Der Begabungslotse, 17.08.2018

Für Bildung & Begabung hat schwarzdesign ein Portal für Bildungsangebote konzipiert, gestaltet und umgesetzt. Rund 4000 vielfältige Bildungseinrichtungen und Fördermöglichkeiten können über die Angebotssuche gefunden werden.