"sb" - Relaunch einer Publikation

Die aktuelle Ausgabe der "sb" auf ISSUU

Die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS) hat weltweit rund 1000 Mitglieder, die sich mit Themen und Dienstleistungen rund um den Sportstättenbau befassen.

Bereits im Jahr 2013 haben wir 3 Web-Portale der IAKS unter einem Dach zusammengefasst und komplett überarbeitet. Dieser Relaunch war ein großer Erfolg: Mehrwerte für die Nutzer und weniger Arbeit für die Redaktion - Dank eines modernen CMS Drupal mit optimierten Workflows. 

Jetzt stand die Überarbeitung der „sb“, der international führende Fachzeitschrift für Architektur und Bau, Modernisierung und Betrieb von Sportstätten und Freizeitanlagen auf der Agenda. Dazu haben wir zuerst das bereits für den Online-Relaunch entwickelte Farbleitsystem der einzelnen Inhaltsbereiche auf die Print-Publikation übertragen. Weiterhin wurde das Gestaltungsraster und die Typographie der 2-sprachigen Publikation gestrafft und vereinheitlicht. Das umfangreiche Branchenverzeichnis haben schließlich wir für den besseren praktischen Nutzen komplett umstrukturiert. 

In diesen Tagen geht die erste Ausgabe der „neuen sb“ an die Abonnenten. Für jeden verfügbar ist das komplette Heft auf dem ISSUU-Kanal der IAKS. ISSUU ist eine Art Youtube für Print-Produkte, die dort online über komfortable Anwendungen bzw. Apps gelesen und geteilt werden können. Gerade im Bereich Design und Architektur sind hier bereits viele Publisher mit zahlreichen hochwertig produzierten Publikationen vertreten - die IAKS ist hier also in bester Gesellschaft.

Weiterführende Links:
Website der IAKS

Weitere Themen

Begabungslotse ist Beta, 14.06.2018

Das für Bildung und Begabung aus Bonn entwickelte Portal mit Tausenden von Angeboten und News zur Potenzialförderung ist jetzt in einer ersten Version online.


Webportal für eine Musikakademie, 10.05.2018

Für die Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg entwickelten ENORM und  schwarzdesign eine opulente Website mit umfangreichen Buchungsfunktionalitäten.


Transferstelle Mobilitätsmanagement, 17.02.2018

Jetzt ist auch die Partnerwebsite zum "Zukunftsnetz Mobilität NRW" online gegangen. Die beiden Websites wurden als Drupal-Multisite-Lösung realisiert.