Zum Hauptinhalt der Seite

Heimspiel - Kölner Autoren lesen an Kölner Schulen

Jedes Jahr am 20. November, dem UNO-Weltkindertag, lesen Kölner Kinder- und Jugendbuchautoren und Schriftsteller an Kölner Schulen. Die Begegnung mit einem Autor oder einer Autorin aus ihrer Stadt soll die Kölner Kinder und Jugendlichen auf persönlicher Ebene für Literatur begeistern. Das ist die Idee hinter dem Projekt HEIMSPIEL.

Schriftstellerinnen und Schriftsteller zum Anfassen

In Köln arbeiten über 60 Kinder- und Jugendbuchautoren und Schriftsteller, deren Geschichten auch für junge Leser interessant sind. Bei Lesungen erleben sie immer wieder, dass Kinder mit Begeisterung ihre Hobbies und Interessen abfragen, dass sie neugierig sind, wie und wo jemand lebt, dass Jugendliche sich für das Schreiben interessieren und für Ideenfindungsprozesse.

Alle diese Fragen beantworten die Kölner Autorinnen und Autoren bei ihren Lesungen und bieten so die Möglichkeit, ihren Alltag und ihre Arbeit nachzuvollziehen, weil sie – wie ihr junges Publikum – Bürger dieser Stadt sind. Und die Kölner Kinder und Jugendlichen nehmen durch den persönlichen Austausch mit den Autorinnen und Autoren am literarischen und gesellschaftlichen Leben der Stadt Köln teil.

HEIMSPIEL konnte in den letzten Jahren mit Literatur für Literatur begeistern und mit Büchern, die in Köln entstanden sind, jährlich 5.000 junge Menschen neugierig auf das Lesen oder Schreiben machen.

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner ENORM betreuen wir das Projekt schon seit mehreren Jahren.

Weitere Infos und Anmeldung hier:
https://www.koelner-autoren-lesen.de

Die Projektwebsite setzten wir auf Basis des CMS ProcessWire um.


Siehe auch