Zum Hauptinhalt der Seite
Screenshots der Startseite Begabungslotsen auf einem Laptop und auf einem Mobilgerät.

Bildungsportal mit kollaborativem CMS

Der Begabungslotse ist ein Informationsportal zur Talententwicklung und Begabungsförderung. Zentral ist eine Bildungsdatenbank mit bundesweiten Anbietern und Angeboten für Schüler/innen, Lehrkräfte und Eltern.

schwarzdesign betreut den Begabungslotsen seit 2017. Angefangen mit dem vollständigen Relaunch des bisherigen Systems begleiten wir das Projekt seit fünf Jahren als Ansprechpartner für Design, technische Umsetzung und Online-Marketing. Im November 2021 haben wir ein größeres technisches Update vorgenommen. Wir beleuchten die Herausforderungen des Projekts und die Lösungen, die wir gemeinsam mit dem Projekt-Träger Bildung & Begabung entwickelt haben.

Projektdaten

Suche im Millisekunden-Tak

Das kollaborative CMS

Zum Inhalt

Bildungsdatenbank und Datenimport

Kern des Angebots sind rund 5000 Datensätze – Einrichtungen, Angebote und Veranstaltungen in ganz Deutschland. Die Datensätze werden ständig aktualisiert und sind umfangreich kategorisiert: Zielgruppen, Fächer, Themen, und mehr sind in jedem Datensatz erfasst.

Die erste Herausforderung war hier die Migration der Daten. Jedes CMS bringt eigene Strukturen und Ansätze mit sich, gerade bei “historisch gewachsenen” Projekten sind häufig viele Altlasten vorhanden. Ein Relaunch bietet die Möglichkeit, mit diesen Problemen aufzuräumen – fehlende oder nicht strukturierte Daten zu korrigieren und Redundanzen zu entfernen. Um diesem Ziel gerecht zu werden, entwickelten wir eine individuelle Migrations-Routine, die die bestehenden Inhalte nach zahlreichen Regeln umstrukturiert und passgenau ins neue System importiert hat.

Diverse Screenshots des Begabungslotsen auf unterschiedlichen Endgeräten (Tablet, Laptop und Desktop-Computer).

Wir fühlten uns während des gesamten Projektes kompetent beraten und begleitet. Herzlichen Dank an Sie alle für Ihr großes Engagement für den Begabungslotsen, die konstruktive Zusammenarbeit und Ihre kreativen Lösungen.

Dr. Gabriele Unkelbach-Romussi, Bildung & Begabung gGmbh, Bonn

Suche im Millisekunden-Takt

Ein Angebot wie der Begabungslotse steht und fällt mit einer schnellen, genauen Suchfunktion. Gerade von Google ist man hohe Standards gewöhnt. Fehlertoleranz, Suche nach Synonymen und Sortierung nach Relevanz sind nur einige der Features, die Besucher erwarten, aber viel Entwicklungsaufwand bedeuten. Daher bieten sich hier externe Services und Open-Source-Tools an, die diese Features von Haus aus liefern.

Für den Begabungslotsen haben wir uns für die Open-Source-Software MeiliSearch entschieden. MeiliSearch ist selbst gehostet, d.h. es wird auf dem eigenen Server betrieben, und wird damit den hohen Datenschutz-Ansprüchen eines öffentlichen Projekts gerecht. Das Tool bietet eine Suchmaschine, die nahezu augenblicklich auf Suchanfragen reagieren kann – meistens in unter 5 Millisekunden! Das ermöglicht eine fluide search-as-you-type-Experience: Bei jedem Tastenanschlag werden die Suchergebnisse sofort aktualisiert.

Abgerundet wird die Suche durch starke Kategorien-Filter mit Facetten-Funktion. Das heißt, die verfügbaren Filter werden dynamisch an den aktuellen Suchbegriff und andere gewählte Filter angepasst, sodass nur Kombinationen möglich sind, die auch zu Ergebnissen führen. Jeder Facetten-Filter zeigt darüber hinaus an, wie viele Ergebnisse mit diesem Filter noch angezeigt werden können. So gibt es keine Überraschungen.

Hier können Sie die MeiliSearch-Suche selbst ausprobieren.

Das kollaborative CMS

Die Fachredaktion des Begabungslotsen ist ständig damit beschäftigt, neue Angebote in die Datenbank aufzunehmen und bestehende aktuell zu halten. Bei dieser Aufgabe helfen die kollaborativen Anbieter – Mitarbeiter der externen Einrichtungen und Organisationen, deren Angebote im Begabungslotsen vertreten sind. Diese Mitarbeiter können sich im Begabungslotsen registrieren, um neue Angebote einzureichen und bestehende zu bearbeiten.

Um nicht die Kontrolle über Auswahl und Präsentation der Inhalte zu verlieren, ist die kollaborative Bearbeitung an feste Workflows geknüpft. Jede extern eingereichte Änderung wird von der Fachredaktion manuell überprüft, ggf. bearbeitet und erst dann veröffentlicht. Das Craft CMS ist für diese Workflows gut geeignet: Die granulare Berechtigungskontrolle garantiert, dass angemeldete Anbieter nur eigene Einträge bearbeiten können – und keine Änderung veröffentlicht werden kann, die nicht den Review-Prozess durchlaufen hat. Entwürfe und Revisionsverläufe für Einträge sind im CMS bereits integriert, zusätzlich gibt es eine Live-Vorschau von ausstehenden Änderungen. Abgerundet wird das System von dem Workflow-Plugin, das die Einreichung von Änderungen ermöglicht und Übersichtslisten für ausstehende Einreichungen bereitstellt.

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche des Begabungslotsen, die mit Craft CMS umgesetzt ist

Strukturierte Datenpflege ist dank der übersichtlichen und aufgeräumten Benutzeroberfläche von Craft kein Problem.

Weitere Referenzprojekte mit Craft CMS