Zum Hauptinhalt der Seite
Grafik mit Drupal 8 Logo

Die Drupal Agentur aus Köln

Wir setzen das populäre Open-Source-CMS Drupal als erfahrene Internetagentur seit vielen Jahren ein. Dafür gibt es gute Gründe: bei umfangreichen Datenbanken, Community-Funktionalitäten oder einer hohen Anzahl an Redakteuren kann es sein ganze Stärke ausspielen. Die aktuelle Version "8" zeichnet sich darüber hinaus durch eine sehr hohe Geschwindigkeit aus - ein entscheidender Faktor für eine gute Google-Positionierung.

Modulare CMS-Entwicklung mit Drupal

Flexible Einsatzmöglichkeiten und große Community

Drupal im CMS-Vergleich

Aktuelle Agentur-Projekte mit Drupal

Zum Inhalt

Drupal: das modulare CMS

Die Basismodule von Drupal bieten bereits eine Vielzahl an Grundfunktionen wie bspw. ausgereifte Benutzer- und Rollenverwaltung, Kommentarfunktion, Blog und Suche. Durch die große Entwickler-Community und Vielzahl an verfügbaren Modulen muss nicht bei Null begonnen werden.

Einer der zahlreichen Vorteile liegt im modularen Aufbau, der das Open-Source-CMS für verschiedenste Projekte einsetzbar macht: von der Unternehmenswebsite mit responsivem Design bis hin zu komplexen E-Commerce Applikationen und Intranets. Für fast jede Anforderung gibt es qualitativ hochwertige Erweiterungen, (z.B. Bewertung von Artikeln oder Forum-Moderation), die kundenspezifisch angepasst, bzw. individuell entwickelt werden können. Für die Drupal-Entwicklung gibt es kaum Grenzen.

Sicherheit und Standards

Sowohl Kern-Komponenten als auch Community-Module werden laufend auf ihre Sicherheit überprüft und gewartet. User-Passwörter werden verschlüsselt in der Datenbank gespeichert, Anfragen an die Datenbank auf Integrität kontrolliert und der Administrationszugang kann zusätzlich per SSL abgesichert werden. Auch im Vergleich zu anderen CMSsen kommt Drupal gut weg.

Erhöhte Skalierbarkeit stellt sicher, dass Ihre Website mit der Zahl ihrer Benutzer wachsen kann und mit RDFa wird das „Semantische Web“ Realität. Die neuen Webstandards HTML5 und CSS3 können mit Drupal optimal umgesetzt werden. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zu anderen CMS ist dabei die Unterstützung durch die Online Community. So haben beispielsweise an der letzten Version von Drupal mehr als 700 Programmierer mitgearbeitet. Weiterhin werden die neuen Versionen von Drupal erst nach umfangreichen Tests herausgegeben.

Flexible Einsatzmöglichkeiten

Aufgrund des flexiblen Theming-Systems kann eine Datenbasis für verschiedenste Kanäle verwendet werden. So ist es beispielsweise möglich, Inhalte sowohl an Webbrowser, als auch an Apps oder externe Services auszuliefern.

Drupal bietet von Beginn an die Möglichkeit, Seiten mit sprechenden URLs suchmaschinenfreundlich darzustellen. Dies kann entweder automatisiert oder vom Autor manuell festgelegt werden. Relevante Inhalte sind dank der sauberen Seitenstruktur einfach von Suchmaschinen zu erfassen.

Der Austausch mit Kunden hat gezeigt, dass die Lernphase für Redakteure und Mitarbeiter sehr kurz ist, weil einzelne Prozesse klar vorgezeichnet werden können. Der Schulungsaufwand sinkt und das Frustrationspotenzial bei der Anwendung wird minimiert.

Drupal ist ein Open-Source-System, das unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht wird und somit kostenfrei betrieben werden kann.

Logo Drupal Association

Als Drupal-Agentur setzen das beliebte CMS seit mehr als 10 Jahren für WebPortale, Multisites, Intra-/Extranets und umfangreichere Corporate Websites ein. Und natürlich sind wir Mitglied der Drupal Association.

Sie wünschen sich eine erfahrene Agentur für ein Drupal-Projekt oder könnten sich die Umsetzung eines Projektes auf Basis dieses leistungsfähigen Systems vorstellen? Ein kurze Anfrage genügt. Wir melden uns dann umgehend.

Drupal im Vergleich zu WordPress, Typo3 & Co.

Die Auswahl des Content-Management-Systems sollte ein zentraler Bestandteil jeder Website-Konzeption sein. Aspekte, die hier berücksichtigt werden müssen sind z.B.

  • Sicherheit und Datenschutz
  • Redaktionelle Workflows und fachliche Anforderungen an die Content-Redaktion
  • Schnittstellen zu bereits existierenden Anwendungen
  • Eine mögliche (zukünftige) weitere Verwendung der verwalteten Inhalte/Daten z.B. für Apps
  • Aufwände für die Softwareaktualisierungen in der gesamten Projektlaufzeit

Ein CMS für alle Anforderungen kann es aus unserer Sicht nicht geben.

Als Drupal-Agentur setzen wir Drupal bei größeren Projekten mit komplexen Datenstrukturen und individuellen Workflows ein.

Bei kleinen Corporate Websites mit geringem Individualisierungsgrad in Hinblick auf Design und Funktionalität bietet sich nach wie vor WordPress an.

Bei individuelleren Anforderungen haben wir und unsere Kunden sehr gute Erfahrungen mit dem flexiblen und sehr einfach zu bedienenden CMS ProcessWire gemacht.

Einen Überblick über unser CMS-Portfolio finden Sie hier.

Aktuelle Agentur-Projekte mit Drupal